Abgaben zu hoch: Casino Gran Madrid macht Online-Pokerroom dicht

Abgaben zu hoch: Casino Gran Madrid macht Online-Pokerroom dicht
Abgaben zu hoch: Casino Gran Madrid macht Online-Pokerroom dichtAm morgigen 31. Juli 2015 wird der spanische Pokerroom des Casino Gran Madrid aus dem iPoker-Netzwerk seine Pforten schließen. Die Betreiber sagen, dass sie “nicht in der Lage sind, in einer feindlichen Umgebung ein attraktives Produkt anzubieten”. Gran Casino Madrid Gemeint sind die in Spanien hohen Steuern und Abgaben auf Online-Poker. Seit drei Jahren ist der Markt dort reguliert und hat sich in dieser Zeit quasi halbiert. Grund sind 25 Prozent Unternehmenssteuern und 20 Prozent Abgabe auf individuelle Poker-Gewinne. Die Spieler weichen daher lieber auf illegale Seiten aus, auf denen sie weit weniger Abgaben bzw. Rake zu zahlen haben. Spanien ist also bestes Beispiel dafür, wie man durch zu hohe Abgabenlast einen einst lukrativen Markt ‘abwürgen’ kann. Die weiterhin schlechte Wirtschaftslage in Spanien tut das Übrige. Zwar sieht es in den letzten Monaten nicht mehr ganz so mies aus, es gibt aber immer noch eine Arbeitslosenquote von über 22 Prozent, von den insgesamt 47 Millionen Spaniern haben momentan nur 17,5 Millionen eine feste Arbeit. Wie dem auch sei, bis zum morgigen Freitag haben die Spieler Zeit, ihre VPPs einzutauschen und ihr Geld abzuziehen. Die iPoker-Seite war, was den Traffic angeht, in Spanien die Nummer 3. PokerStars.es und 888.es führen den dortigen regulierten Markt an.