Spielsucht in Deutschland – staatliche Behörden haben versagt

Spielsucht in Deutschland – staatliche Behörden haben versagt
Spielsucht in Deutschland – staatliche Behörden haben versagtSpielsucht in Deutschland In Deutschland soll es nach groben Schätzungen über 500.000 spielsüchtige Menschen geben. Das staatliche Monopol ist laut eigenen Aussagen für den Spielerschutz hierzulande verantwortlich. Doch dieser Verantwortung scheint niemand nachgekommen zu sein, denn das vorgeschobene Argument ist aus allen Rudern geraten und wurde nun auch in Form eines EU-Pilot zum Glücksspielstaatsvertrag gerügt.  Dies ist die Ankündigung zu einem Strafverletzungsverfahren in Sachen Glücksspiel. Spielsucht Dokumentation [embedded content] *Doku Deutsch 2015 ” Spielsucht Glücksspiel Zocker ” Geld ausgeben leicht gemacht . Hilfe ? Einstiegsdroge staatliches Glücksspiel: (…) Los geht’s mit einem mitgebrachten Rubbellos. Was viele Eltern für einen Spaß und netten Zeitvertreib halten, kann für den Nachwuchs die Einstiegsdroge in den Strudel der Spielsucht sein. „20 Jahre später stehen die Opfer dann bei uns in der Beratung und haben Haus und Hof verspielt“, sagt Wolfgang Schmidt-Rosengarten. Er ist Geschäftsführer der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen in Frankfurt und warnt: „Die Zahl der Glücksspieler ist in jüngster Zeit stark angestiegen.“ Das gelte insbesondere für Jugendliche, die völlig ohne Kontrolle, etwa in Gaststätten oder bei Sportwetten, ihr Geld verspielten (…) [extratipp.de] Gerade die abertausenden Lottobuden in Supermärkten animieren bereits Kinder und Jugendliche zum spielen. Lotto, Oddset und Rubellose sind dort frei zugänglich für die Kids, welche dort zum ersten Mal mit Glücksspiel in Verbindung geraten. Mittlerweile findet man diese Anzeigen auch überall  im Internet. Dieser Schaden ist nicht unerheblich.